Einlegen

Einlegen

Einlegen ist nicht nur eine hervorragende Methode zur Haltbarmachung von vor allem Gemüse, sondern erzeugt auch besondere Geschmackskomponenten.

Beim Einlegen werden die Lebensmittel mit einem würzigen Essigsud oder mit Salzwasser (siehe Pökeln/Einsalzen) vollständig bedeckt. In südlichen Ländern werden Nahrungsmittel häufig auch in Olivenöl eingelegt. Öl schließt das Gemüse luftdicht ein und macht es auf diese Weise länger haltbar, Essig konserviert durch seinen hohen Säuregehalt, der die Entwicklung von Bakterien verhindert. 5-7% Essigsäure muss der Essig dafür enthalten. Rund drei Monate bleiben in Öl eingelegte Köstlichkeiten frisch, säuerliche Essigspezialitäten halten sich etwa sechs Monate.

Byodo bietet eine breite Palette von hochwertigen nativen Ölen und Essigen an, die ideal den Geschmack verfeinern und unterstützen.

Wie legt man richtig ein?

In der Regel wird das Gemüse vor dem Einlegen entweder blanchiert, gebraten oder gegart und dann in Gläser gefüllt und mit Essig oder Öl bedeckt. Auch gedörrte Lebensmittel wie Tomaten lassen sich gut in Öl einlegen.

In südlichen Ländern wird meist Olivenöl und Weinessig verwendet, aber auch Kräuteressig gibt dem Gemüse einen besonderen Geschmack. Beim Einlegen in Essigsud wird das Gemüse im Sud gar gekocht, ins Glas gegeben, der Sud ein weiteres Mal aufgekocht und darüber gegossen.

In Essig lassen sich manche Gemüsesorten auch ohne Kochen einlegen. Das bekannteste Beispiel sind Essiggurken. Durch Zugabe von Kräutern, Gewürzen oder der passenden Auswahl an Öl- oder Essigsorten, gibt man dem Sud oder dem Öl spezielle Geschmacksrichtungen.

Besonders die Byodo Weinessige oder der Kräuteressig eignen sich dazu hervorragend. Als Öl empfehlen wir insbesondere unser mildes Olivenöl, nativ extra oder das Byodo Rapsöl.

Auch in Alkohol lassen sich vor allem Früchte gut einlegen, bekanntestes Beispiel ist vermutlich der Rumtopf.

Was legt man ein?

Festes Gemüse wie Bohnen, Gurken, Möhren, Kürbis, Perlzwiebeln oder Paprika eignen sich gut für die Essigmethode.

Für das Einlegen in Öl können alle Antipastigemüse verwendet werden: Zwiebeln, Auberginen, Zucchini, Pilze, Tomaten, Oliven aber auch Fisch (Ölsardinen) und Kräuter (Pesto).

Auch Käse lässt sich sehr gut in Öl und Essig einlegen (Schafskäse).

 

Tipp

  • Das Erfolgsrezept für eine lange Haltbarkeit (bis zu einem Jahr) und beste Geschmacksergebnisse sind eine gute biologische Qualität der Rohstoffe, das Entfernen von Druck- oder Faulstellen, sauberes Arbeiten und die dunkle und kühle Lagerung.