Apfelessig klar

Nur erntefrische, biologische Apfelsorten werden für die Herstellung unseres Byodo Apfelessigs verwendet. Lecker-fruchtig schmeckt der klare Bio-Apfelessig zu sämtlichen Salaten und in Chutneys. Er eignet sich auch perfekt zum Einlegen verschiedener Fleisch- und Gemüsesorten.

Bernsteinfarben, fruchtig-lecker!

  • 100% Bio-Apfelessig in Bioland-Qualität
  • purer Apfel-Genuss aus saftigen Bio-Apfelsorten
  • nicht erhitzt 
  • natürliche Essigvergärung
  • nicht geschwefelt

Nach der Herstellung wird der ökologische Byodo Apfelessig klar nur noch gefiltert, wodurch er seine schöne klare Farbe erhält!

Inhalt: 0,5 l

Im Byodo Online-Shop finden
  • Zutaten & Infos zur Herstellung

    Zutaten

    • Apfelessig*, klar
    *aus kontrolliert ökologischem AnbauDE-ÖKO-013 / EU-Landwirtschaft

    Infos zur Herstellung

    Grundsätzlich wird der ökologische Byodo Essig aus Alkohol gewonnen, d.h. je nach Sorte aus Rotwein, Himbeerwein, Getreidealkohol, etc. Dazu wird der Alkohol in große Gärbottiche gefüllt und mittels Essigbakterien und Sauerstoffzufuhr bei angenehm warmen Temperaturen von ca. 25 °C langsam  zu Essig vergoren. Experten bezeichnen dies als kontinuierliches Verfahren. Der Bio-Essig von Byodo wird nicht erhitzt, um wertvolle Enzyme und Geschmacksstoffe zu erhalten. Die Rohstoffe kommen zu 100% aus biologischem Anbau.

  • Rezepte

    Kürbis-Chutney mit Apfelessig

    Man nehme ...

    • 400 ml Byodo Apfelessig, klar
    • 1 kg Kürbisfruchtfleisch
    • 300 g rote Zwiebeln
    • 5 Knoblauchzehen
    • 100 g Sultaninen
    • 1 EL Sojaöl
    • 1 EL Senfkörner
    • 2 Lorbeerblätter
    • 2 Sternanis
    • 1 TL Byodo Atlantik-Meersalz
    • 250 g Rohrzucker
    • 1 EL Zitronensaft

    Zubereitung:

    Kürbisfleisch in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken. Sultaninen waschen. In einem Topf Öl erhitzen, Senfkörner und Zwiebeln eine Minute anbraten. Kürbis, Sultaninen, Knoblauch, Lorbeer, Sternanis, Salz und Apfelessig hinzugeben und vermischen. Das Ganze etwa 45 Minuten im offenen Topf köcheln lassen, ab und zu umrühren. Zucker und Zitronensaft unterrühren, weitere 15 Minuten köcheln lassen. Chutney in Gläser füllen und sofort verschließen.

    Unser Tipp:

    Das Kürbis-Chutney mit Apfelessig passt perfekt zu Schweinebraten und allen asiatischen Gerichten.

    (für 4 Twistoff-Gläser à 350 ml)

  • Allergiker-Info

    Allergene

    • Fructose (von Natur aus enthalten)
    • Schwefeldioxid und Sulfite (< 10 mg/kg)
    Wir pflegen die spezifischen Angaben zu den Byodo Produkten auf unserer Internetseite mit großer Sorgfalt. Dennoch können wir dabei vereinzelte Fehler nicht ausschließen, weshalb wir Sie bitten, die Produktangaben immer noch einmal mit dem Etikett des jeweiligen Produktes zu vergleichen. Sollten Ihnen dabei Unstimmigkeiten auffallen, danken wir Ihnen für Ihren Hinweis an info@byodo.de.
Zutaten & Infos zur Herstellung
Rezepte
Allergiker-Info

Zutaten

  • Apfelessig*, klar
*aus kontrolliert ökologischem AnbauDE-ÖKO-013 / EU-Landwirtschaft

Infos zur Herstellung

Grundsätzlich wird der ökologische Byodo Essig aus Alkohol gewonnen, d.h. je nach Sorte aus Rotwein, Himbeerwein, Getreidealkohol, etc. Dazu wird der Alkohol in große Gärbottiche gefüllt und mittels Essigbakterien und Sauerstoffzufuhr bei angenehm warmen Temperaturen von ca. 25 °C langsam  zu Essig vergoren. Experten bezeichnen dies als kontinuierliches Verfahren. Der Bio-Essig von Byodo wird nicht erhitzt, um wertvolle Enzyme und Geschmacksstoffe zu erhalten. Die Rohstoffe kommen zu 100% aus biologischem Anbau.

Man nehme ...

  • 400 ml Byodo Apfelessig, klar
  • 1 kg Kürbisfruchtfleisch
  • 300 g rote Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 100 g Sultaninen
  • 1 EL Sojaöl
  • 1 EL Senfkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Sternanis
  • 1 TL Byodo Atlantik-Meersalz
  • 250 g Rohrzucker
  • 1 EL Zitronensaft

Kürbis-Chutney mit Apfelessig

Zubereitung:

Kürbisfleisch in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken. Sultaninen waschen. In einem Topf Öl erhitzen, Senfkörner und Zwiebeln eine Minute anbraten. Kürbis, Sultaninen, Knoblauch, Lorbeer, Sternanis, Salz und Apfelessig hinzugeben und vermischen. Das Ganze etwa 45 Minuten im offenen Topf köcheln lassen, ab und zu umrühren. Zucker und Zitronensaft unterrühren, weitere 15 Minuten köcheln lassen. Chutney in Gläser füllen und sofort verschließen.

Unser Tipp:

Das Kürbis-Chutney mit Apfelessig passt perfekt zu Schweinebraten und allen asiatischen Gerichten.

(für 4 Twistoff-Gläser à 350 ml)

Allergene

  • Fructose (von Natur aus enthalten)
  • Schwefeldioxid und Sulfite (< 10 mg/kg)
Wir pflegen die spezifischen Angaben zu den Byodo Produkten auf unserer Internetseite mit großer Sorgfalt. Dennoch können wir dabei vereinzelte Fehler nicht ausschließen, weshalb wir Sie bitten, die Produktangaben immer noch einmal mit dem Etikett des jeweiligen Produktes zu vergleichen. Sollten Ihnen dabei Unstimmigkeiten auffallen, danken wir Ihnen für Ihren Hinweis an info@byodo.de.

Wussten Sie schon...?

  • Trübungen oder Ablagerungen am Flaschenboden sowie mögliche Flockenbildung bedeuten keinen Qualitätsverlust. Ganz im Gegenteil! Sie weisen auf die natürliche Herstellungsweise dieses biologischen Produktes hin. Sogenannte "Essigmuttern" können einfach abgesiebt und der Essig ganz normal weiter verwendet werden.
  • Bei unseren Essig Klassikern haben wir keine Nährwertangaben aufgeführt, da diese hier nicht relevant und somit auch gesetzlich nicht vorgeschrieben sind.